Finaaale, oho! Gorki-WK III-Jungen erkämpfen sich den Einzug ins Landesfinale Leichtathletik PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. Juni 2016 um 21:25 Uhr

In diesem Jahr starteten drei Teams der Maxim-Gorki-Gesamtschule beim Regionalfinale Leichtathletik in Potsdam. Nach heftigen Regenschauern setzte sich dann aber die Sonne durch und so wurde dieser Tag zum Erfolgstag für das Gorki-Team.
Besonders viele Punkte konnten Laura Mokros beim Speerwurf mit 31,95m und beim Kugelstoßen mit 9,23m WK II-Mannschaft holen. Sie war jeweils die Beste im Starterfeld. Ein ganz besonderer Dank gilt den jüngeren Mädchen, Lisa Erhardt, Luisa Rumpf, Natalie Bode, Shirin Gehlfuß, Charleen Hamann, Anna Wagner und Nina Weßnig, die das WK II-Team verstärkten und Ella Hannemann für das Coaching. Die Mädchen-Mannschaft errang insgesamt einen tollen 3. Platz.
Auch die WK II-Jungen konnten sich über tolle Einzelergebnisse freuen, wie z.B. Florian Osché beim 100m-Sprint (12,4s), Michael Jäger, der über 800m mit 2:20,03 seine persönliche Bestzeit lief und Milan Bergemann, der beim Kugelstoßen mit 11,43m die beste Weite im Starterfeld erzielte. Die Jungen erreichten den 6. Platz in der Gesamtwertung.
Das absolute Highlight war aber die Leistung der WK III-Jungen-Mannschaft. Mit 7.142 Punkten erkämpfte sich unser Gorki-Team souverän den Sieg und damit den Einzug ins Landesfinale in Löwenberg. Das sind 235 Punkte Abstand zum zweitplatzierten Team der Oberschule Brück.
Herausragend waren hier die Einzelergebnisse von Laurence Laumann im 75m-Sprint (9,45s) und im Weitsprung (5,42m), Leo Liedtke beim Kugelstoßen (11,30m) und Pascal Kurzweg beim Ballwurf (58,00m). In Löwenberg gehen dann für Potsdam-Mittelmark an den Start: Conrad Denzer, Lewin Eckert, David Jäger, Pascal Kurzweg, Laurence Laumann, Leo Liedtke, Lennard Perlitz, Justin Reinhard, Lucas Reppnack, Ole Riederer. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Landesfinale!
Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen für den tollen Einsatz.

C. Reddmann