Erfolgreiche Teilnahme an den Bundesjugendspielen im Handball PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 01. November 2012 um 14:25 Uhr


Wir Jungen der Wettkampklasse III (Jahrgang 98 und jünger) schlugen uns tapfer beim diesjährigen Kreisfinale in Lehnin. Krankheitsbedingt konnten wir nur mit sechs Spielern anreisen. Deshalb mussten wir mit einem Feldspieler weniger alle Spiele bestreiten. Mit hohem kämpferischem Einsatz und einer sehr guten Spieldisziplin erreichten wir in der Vorrundenstaffel mit zwei Siegen und einer knappen 4:5 Niederlage den zweiten Platz und qualifizierten uns für das Halbfinale. In diesem hoch umkämpften Spiel stand der Sieger erst mit dem Schlusspfiff fest, denn keine der beiden Mannschaften gab sich einfach geschlagen. Mit 10: 9 ging das Spiel für uns zwar verloren, aber es hat alle, von den Zuschauern bis zu den anderen Mannschaften, beeindruckt wie unsere Mannschaft trotz Unterzahl den Ausgang des Spiels spannend gehalten hat. Im Spiel um Platz drei motivierten wir uns noch einmal und gingen mit einem souveränen 8:3 als Sieger vom Platz. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr mit einer kompletten Mannschaft und Auswechselspielern antreten können, um noch erfolgreicher spielen zu können.
Paetznick, J.

 
Vom ICH zum WIR PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 19. August 2012 um 20:01 Uhr

 

Wie in jedem Jahr sind die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs mit einer Kennenlernwoche in das neue Schuljahr gestartet. Die Klassenlehrer, der Schulsozialarbeiter sowie das Team vom CARAT (Jugendarbeit Kleinmachnow) gestalteten gemeinsam die erste Schulwoche. Dazu wurden viele Kennlernspiele und eine Schulrallye durchgeführt und gemeinsam Klassenregeln erstellt. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch im Kletterwald sowie die Übernachtung im CARAT, der Jugendfreizeiteinrichtung der Gemeinde Kleinmachnow, wo in improvisierten Schlafräumen auf dem Boden übernachtet wurde. Ein besonderer Dank gilt dem Team vom CARAT, viele fleißige Helfer haben uns in dieser Woche unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich in dieser spannenden Woche gut kennenlernen und sind nun gerüstet für ihren Start hier bei uns – an der Maxim-Gorki-Gesamtschule.

 
Abiturjahrgang 2012 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2012 um 20:52 Uhr

Abschlussbild Abiturjahrgang 2012

Wir gratulieren unseren 27 Abiturienten, die in diesem Jahr erfolgreich die Abiturprüfungen abgelegt und am 15.06.2012 im Pentahotel ihren Abiball gefeiert haben.

 
BIG JUMP PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2012 um 23:30 Uhr

Die Havel-Jumper haben es geschafft!

Der BIG JUMP ist ein europaweiter Flussbadetag, an dem sich die Menschen mit einem gemeinsamen Sprung ins Wasser für saubere und lebendigere Flüsse und Seen einsetzen. Da konnten wir, die naturwissenschaftliche AG unserer Schule, uns das Teilnahmeangebot natürlich nicht entgehen lassen. So machten wir uns mit drei weiteren befreundeten Schulen an die Planung des Jumps. Finanzielle Unterstützung erhielten wir vom Umweltministerium unseres Landes über die Arbeitsgemeinschaft für Natur und Umwelt (ANU). Am Nachmittag des 31. Mai trafen wir uns zu einem Planungs-Workshop in Premnitz. Mit Neptun-Taufe, Kostümen, Wasseraktionen und Botschaften an den Fluss dürfte der Flussbadetag gelingen! Gruppenbild Big Jump in Rathenow

Als wir am Sonntag, dem 17. Juni, auf dem wunderschönen Gelände des Rathenower Kanuvereins ankamen, gingen wir gleich an die Vorbereitungen. Mit der Zeit erschienen immer mehr Jugendliche und auch Familien.

Die von uns geplante Aktion wurde ein voller Erfolg. Höhepunkt war der Sprung in die eiskalte Havel.

Big Jump in Rathenow

Wir waren zwar nur eine kleine Gruppe, doch wir hatten viel Spaß. Im nächsten Jahr wollen wir wieder mit dabei sein.

Für die AG Naturwissenschaftliches Experimentieren
Jonas Schäfer, Klasse 8a

 
Politik zum Anfassen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 14. Juni 2012 um 12:00 Uhr

Wir - die Klasse 10b - unternahmen am 31.05.2012 im Rahmen des Unterrichts Politische Bildung eine Exkursion zum Bundesrat.

Treffpunkt war um 8:00 Uhr vor dem Bundesratsgebäude. Nachdem wir alle unsere Jacken und Taschen in einer Garderobe zurückgelassen hatten, begann Herr Frank mit der Führung. Diese beschränkte sich auf die zwei wichtigsten Räume im Ratsgebäude: die sogenannte Wandelhalle, die als Empfangshalle dient, und das eigentliche Herzstück – den Plenarsaal. Herr Frank gab uns eine kurze Einführung in die Geschichte des Hauses und erklärte uns die Architektur als harmonische Mischung aus modernem und historischem Stil. So schien es kaum vorstellbar, dass die Deckenwölbung der Wandelhalle zu DDR-Zeiten mithilfe einer Zwischendecke als Küche genutzt wurde. Heute befinden sich an dieser Stelle die „drei Grazien“, die die Gewaltenteilung symbolisieren sollen und sich in Bewegung setzen, sobald Menschen in der Halle unterwegs sind. Im Plenarsaal erhielten wir eine Einführung in den Ablauf einer Plenarsitzung, wobei wir auch interessante Hintergrundinformationen erhielten.

Als Höhepunkt bestritten wir unsere eigene Plenarsitzung mit dem aktuellen Streitthema zur Legalisierung von Cannabis. Herr Frank stand uns auch hierbei jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Damit war ein gelungener Ausflug zu Ende gegangen. Mit diesen „Live-Bildern“ im Kopf lassen sich so manche Nachrichten aus dem politischen Berlin besser nachvollziehen. Wir können dieses Erlebnis nur weiterempfehlen.

Mirjam Jäger & Sophie Hall

 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 Weiter > Ende >>

Seite 31 von 40